Altpapiermarkt in Deutschland

kostenpflichtig
Nach den starken Preiserhöhungen im März hat sich der Altpapiermarkt in Deutschland etwas beruhigt. Weitere Preissteigerungen hat es aber dennoch gegeben. Die Nachfrage nach Wellpappenrohpapieren bleibt stark.

Altpapierpreise steigen erneut – aber etwas schwächer


Die durchschnittlichen Preise für die gängigen Altpapiersorten in Deutschland sind im April nochmals gestiegen. Wie aus der Preiserhebung des Marktforschungsinstituts FOEX hervorgeht, erlöste die Sorte sortiertes gemischtes Altpapier (1.02) im April durchschnittlich 173,63 Euro je Tonne frei Werk. Im März lag der Preis noch bei 159,59 Euro.

Ähnlich verlief die Preisentwicklung für Kaufhausaltpapier (1.04). Laut FOEX lag der durchschnittliche Erlöspreis im April bei 193,43 E


Mehr zum Thema
Weiter Stau im Container-Schiffsverkehr
Nickelschrottpreise ziehen weiter an
Ifo kürzt Konjunkturprognose
Metallschrottpreise wieder schwächer
Verzögerungen im Container-Verkehr: Industrie fürchtet um Aufschwung
Dämpfer für Altpapierpreise
China treibt Preise für Industrierohstoffe nach oben