Neuausrichtung

kostenpflichtig
Aus dem Ölkonzern Neste ist ein Hersteller von erneuerbaren Kraftstoffen geworden. Der Wandel zahlt sich für die Finnen aus. Der Konzern war im vergangenen Jahr die drittwertvollste finnische Marke. Inzwischen ist Neste auch im chemischen Recycling aktiv.

Die gelungene Transformation


Wie die Transformation zu einem ökologisch ausgerichteten Unternehmen gelingen kann, konnte Neste vor wenigen Wochen demonstrieren. Da stellte der finnische Konzern die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2021 vor. Erneuerbare Produkte brachten demnach 294 Millionen Euro an Betriebsgewinn ein. Inzwischen stammen mehr als 90 Prozent des operativen Gewinns aus dem Geschäft mit erneuerbaren Energien.

„Die Transformation von Neste zeigt, dass der Wandel wirklich über erneuerb

Mehr zum Thema
Phosphat-Dünger aus Schlachtabfällen
Ineos bringt mechanisch recyceltes Polystyrol auf den Markt
Audi will chemisches Recycling industrialisieren
Auch Aldi kündigt Rezyklatziel an
Recycling-Polymere für den europäischen Markt
Borealis sichert sich chemisch recycelte Kunststoffe
Kaufland bietet erste klimaneutrale Produkte an
Solarwatt und BMW wollen enger zusammenarbeiten