Saubere Gehwege

kostenpflichtig
Spezielle Boden-Aschenbecher in Oldenburg sollen helfen, dass weniger Kippen auf den Gehwegen landen. Erste Erkenntnisse des Abfallwirtschaftsbetriebs stimmen zuversichtlich.

Kippen-Gullys in Oldenburg werden gut genutzt


Die Kippen-Gullys in Oldenburg sind in den ersten zwei Monaten häufig genutzt worden. „Im Umkreis von circa zwei bis drei Metern um die Bodenascher liegen nach unserer Einschätzung weniger Kippen als vor Beginn des Projekts“, sagt Stadtsprecher Stephan Onnen. Ein Vergleich zu früher sei derzeit aber schwierig, da sich während der Corona-Pandemie deutlich weniger Menschen an der Bushaltestelle aufhielten.

„Eine wirkliche Vergleichbarkeit zur Vor-Corona-Zeit ist daher wahr



Mehr zum Thema
Ineos bringt mechanisch recyceltes Polystyrol auf den Markt
Audi will chemisches Recycling industrialisieren
Auch Aldi kündigt Rezyklatziel an
Recycling-Polymere für den europäischen Markt
Borealis sichert sich chemisch recycelte Kunststoffe
Kaufland bietet erste klimaneutrale Produkte an
Christian Dior verwendet chemisch recycelten Kunststoff
Forsa-Umfrage: Mehrheit für Verbot von Einwegprodukten