Entsorgungsstandards

kostenpflichtig
Die Deutsche Umwelthilfe nimmt weiterhin die Kühlgerätehersteller Miele, Bosch, Liebherr und Electrolux ins Visier. Der Vorwurf: Die Hersteller sorgen nicht dafür, dass europäische Entsorgungsstandards eingehalten werden.

„Die Situation beim Kühlgeräterecycling erinnert an Diesel-Gate“


Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat ihre Kritik gegenüber führenden Kühlgeräteherstellern in Deutschland erneuert. Die Hersteller Miele, Bosch, Liebherr und Electrolux würden zwar die Entsorgung alter Kühlgeräte nach europäischen Entsorgungsstandards (EN 50625-2-3 und CLC/TS 50625-3-4) versprechen, aber hierfür keine zweifelsfreien Nachweise vorlegen. Da sie als Hersteller verantwortlich für die Entsorgung seien, sollten sie für die Entsorgung der Kühlgeräte ausschließlich

Mehr zum Thema
Warum E-Scooter (noch) nicht klimafreundlich sind
WHO: Elektronik-Müllberge gefährden Kinder und Babys
Online-Marktplatz refurbed kauft alte Handys an
Reparaturbonus in Thüringen
Wer reparieren lässt, wird belohnt
E-Schrott-Entsorgung: Stone Group kommt nach Europa
Wie lässt sich das Smartphone besser recyceln?
Umwelt-Rating für Smartphones
Wie viel E-Schrott durch Reparaturen vermieden wird