Kritik an Verordnung

kostenpflichtig
Vor gut vier Jahren ist die novellierte Gewerbeabfallverordnung in Kraft getreten. Seither zeigt sich, dass die geforderte Recyclingquote von 30 Prozent illusorisch ist. Auch sonst kommt die Verordnung nicht gut weg.

Gewerbeabfallverordnung: Recyclingquote von 30 Prozent bleibt Wunschdenken


Vor einem Jahr präsentierte Mario Fiedler bei einer Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Abfallwirtschaft (DGAW) schon einmal seine Zahlen zur Gewerbeabfallverordnung. Damals waren es die monatlichen Recyclingquoten zwischen Januar und Mai 2020 in der Vorbehandlungsanlage seines Arbeitgebers, der Firma Fehr Umwelt Ost in Dresden. Die durchschnittliche Recyclingquote, die Fiedler vorstellte, betrug magere 8,0 Prozent.

Ein Jahr später war Fiedler wieder zu Gast b

Mehr zum Thema
Kabinett verabschiedet Novelle der Bioabfallverordnung
BDE fordert „Sofortprogramm Kreislaufwirtschaft“