EU-Projekt

kostenpflichtig
Das EU-Projekt „Circular FoodPack“ hat sich viel vorgenommen: In den kommenden drei Jahren soll ein System entwickelt werden, um Kunststoffverpackungsabfälle so aufzubereiten, dass sie als Rezyklate für Lebensmittelverpackungen verwendet werden können. Im Juni ist das Projekt gestartet.

Das Ziel sind Rezyklate für Lebensmittel­verpackungen


Das Recycling von Lebensmittelverpackungen ist in der Praxis alles andere als einfach. Denn zum einen werden für Lebensmittelverpackungen in der Regel flexible Kunststoff-Mehrschichtverbunde verwendet, die nur äußerst schwer voneinander zu trennen sind. Mit gängigen Recyclingtechnologien können diese Verbunde nicht recycelt werden.

Und zum anderen beschränkt die EU-Gesetzgebung die Wiederverwendung von Rezyklaten in Lebensmittelverpackungen, indem bestimmte Substanzen in

Mehr zum Thema
Eine saubere Idee – Recycling von Hotel-Seifen
Wie die öffentliche Beschaffung die Kreislaufwirtschaft ankurbeln soll
Nationale Kreislauf-wirtschaftsstrategie: Der Entwurf ist da
„Liebe es, trage es, recycle es“
WHW recycelt Kathoden- und Anodenabfälle für BASF
Abfallrahmenrichtlinie: EU-Rat stützt Position der Kommission
E-Autobatterien: So organisiert die Schweizer Autobranche das Recycling
Demontage von Autobatterien: Was mit KI und Robotik möglich ist
Neue Kunststoffharze: Aus Kunststoffabfällen werden Schrumpffolien
KI recycelt Solarmodule im Minutentakt
Deutsche Umwelthilfe: Sammelquote für Gerätebatterien gerade so erfüllt
Neopren-Alternative aus Naturkautschuk