Kunststoffverpackungen

kostenpflichtig
Das Verpackungsrecyclingprojekt HolyGrail geht in die nächste Phase: In einem Kopenhagener Sortierzentrum wird der Prototyp einer Sortiermaschine installiert. Damit soll getestet werden, wie gut das digitale Wasserzeichen erkannt wird.

Kopenhagen testet digitales Wasserzeichen


Die unsichtbaren Helfer der digitalen Wasserzeichen sollen für eine bessere Sortierung von Kunststoffverpackungen sorgen. Ob die Wasserzeichen-Technologie der „HolyGrail 2.0“-Initiative hält, was sie verspricht, soll sich nun in Kopenhagen zeigen. In der dänischen Hauptstadt werden die digitalen Wasserzeichen in einer Sortieranlage in halbindustriellem Maßstab getestet.

Dazu wird im Kopenhagener Amager Resource Centre (ARC) in den kommenden vier Monaten der Prototyp ei

Mehr zum Thema
Migros steigt bei Revendo ein
Mauerstein aus Ziegelmehl und Bauschutt
Pyrum und Polyfuels planen vier Pyrolyseanlagen
Die Finnen sind am nachhaltigsten
Glasrecycling in Disney World
Wasserstoff aus Siedlungsabfall: EU fördert RWE-Projekt
US-Plastikrecycler PureCycle will Fuß auf EU-Markt setzen
Prognose für 2030: Aufkommen an Altbatterien in Europa wird sich mehr als verachtfachen
Normungsroadmap Circular Economy ist fertig
Chemisches Recycling: Welche Branchen das größte Interesse zeigen
Bottle-to-Bottle Recycling: RCS vervierfacht Kapazitäten
Recyceltes PVC ersetzt 18 Prozent Neuware