Verbrennerausstieg

kostenpflichtig
Die Deutsche Umwelthilfe will BMW und Mercedes-Benz zwingen, ab 2030 keine Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor mehr zu verkaufen und zieht vor Gericht. Damit werden erstmals deutsche Unternehmen auf Basis des Klimaurteils im Frühjahr verklagt. Zwei weitere Verfahren könnten folgen.

Deutsche Umwelthilfe verklagt Autobauer


Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat ihre Drohung wahr gemacht. Der Verband hat am Montag, 20. September, Klage gegen BMW und Mercedes-Benz eingereicht. Der Vorwurf: Die beiden Autobauer würden durch ihre besonders klimaschädliche Fahrzeugflotte und vielen „SUV-Stadtpanzer“ gegen das ‚Grundrecht auf Klimaschutz‘ verstoßen. Mit der Klage will die DUH die beiden Unternehmen zwingen, ab 2030 keine Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren mehr zu verkaufen.

Die Klage ist der zwe

Mehr zum Thema
Aral eröffnet Ladekorridor für Elektro-Lkw
Nächstes VW-Batteriezellwerk kommt
Rock Tech kann mit Bau von Lithium-Produktionsanlage beginnen
Vorfahrt für elektrische 44-Tonner?
Interesse an Elektroautos bleibt mäßig