G20-Gipfel

kostenpflichtig
Die Enttäuschung nach dem G20-Gipfel ist groß. Neue Zusagen, konkrete Pläne oder verbindliche Zielvorgaben zum Klimaschutz gibt es nicht. Jetzt liegen die Hoffnungen auf dem Klimagipfel in Glasgow. Doch die Fronten sind verhärtet.

Fehlstart für Weltklimatreffen


Gehofft hatten Klimaschützer auf ein starkes Signal, am Ende blieb aber nur heiße Luft: Der G20-Gipfel in Rom war eine „riesige Enttäuschung“ für das Weltklimatreffen COP26 in Glasgow, wie Kritiker urteilten. Die Staats- und Regierungschefs der großen Wirtschaftsmächte (G20) konnten sich nicht auf ehrgeizige Klimaziele einigen, obwohl sie für 80 Prozent der Emissionen verantwortlich sind. Im Abschlusskommuniqué fehlten neue Zusagen, konkrete Pläne oder verbindliche Zielvorg

Mehr zum Thema