Polizeikontrolle

Bei einer Polizeikontrolle an der deutsch-niederländischen Grenze gab es zahlreiche Beanstandungen der Frachtpapiere. In vielen Fällen seien die Papiere fehlerhaft gewesen. In einem Fall wurde auch ein illegaler Abfalltransport festgestellt.

Viele fehlerhafte Frachtpapiere bei Abfalltransporten


Bei einer Schwerpunktkontrolle an der deutsch-niederländischen Grenze bei Bad Bentheim hat die Polizei zahlreiche fehlerhafte Frachtpapiere bei Abfalltransporten festgestellt. Wie die Polizeidirektion Osnabrück am Donnerstag mitteilte, wurden beim Grenzübergang an der Autobahn rund 40 Transporte überprüft.

In vielen Fällen seien die Frachtpapiere nicht oder fehlerhaft ausgefüllt gewesen. In einem Fall sei auch ein illegaler Abfalltransport festgestellt worden: Ein Tanklastzug war mit 25 Tonnen Altfett beladen. In den Ladepapieren waren vier mögliche Zielorte ausgewiesen, wie es hieß.

Nach Rücksprache mit den zuständigen Umweltbehörden wurde im Fall des illegalen Abfalltransports ein Strafverfahren wegen illegaler Abfallverbringung eingeleitet. Der Transport musste zurück an seinen Ausgangsort in den Niederlanden. Auf die Beteiligten komme eine empfindliche Geldstrafe zu, hieß es. In sieben weiteren Fällen kam es zu Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten.

Parallel zur Kontrollaktion wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Polizeidirektion Osnabrück und der niederländischen Umweltbehörde Inspectie voor Leefomgeving en Transport (ILT) unterzeichnet. Darin gehe es um eine intensivere Zusammenarbeit und die Bekämpfung von Umweltkriminalität. Auch der Daten- und Informationsaustausch werde intensiviert.

„Gerade im Bereich von Abfallkontrollen ist Expertenwissen gefordert“, so Marco Ellermann, Sprecher der Polizeidirektion Osnabrück. „Wir haben unser Know-how und unser Equipment zusammengetan und die Synergieeffekte sind riesig. Unser gemeinsames Ziel ist es, illegale Abfalltransporte besonders in der Grenzregion aus dem Verkehr zu ziehen und den Kontrolldruck weiter zu erhöhen.“

320°/dpa/sr

Mehr zum Thema
Aluminiumschrott zieht an, Kupferschrott gibt nach
Leichtes Aufatmen in Krisenzeiten – Habeck hebt Konjunkturprognose an
Österreichs Abfallwirtschaft mit guter CO2-Bilanz
Metallschrottpreise festigen sich weiter
Prognose für 2030: Aufkommen an Altbatterien in Europa wird sich mehr als verachtfachen
Deponie Ihlenberg machte 2021 gute Geschäfte
ADAC: Mehr Katalysatoren gestohlen
Normungsroadmap Circular Economy ist fertig
„Abfall soll die Ausnahme werden“
App-Zugang für den Wertstoffhof
EU-Parlament stimmt für strengere Regeln für Abfallexporte
bvse: Weniger Elektroaltgeräte gesammelt