Energiemarkt

kostenpflichtig
Gestiegene Energiepreise und der Kohleausstieg haben die Diskussion über die Atomkraft neu entfacht. Ende 2022 soll der letzte Meiler abgeschaltet sein. Drohen dann Engpässe in der Stromversorgung? Experten des DIW glauben das nicht.

DIW-Studie: Stromversorgung auch nach Atomausstieg gesichert


Die Stromversorgung in Deutschland wird auch nach der geplanten Abschaltung der verbleibenden sechs Atomkraftwerke im kommenden Jahr gesichert sein. Das geht aus einer Untersuchung hervor, die das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) an diesem Mittwoch vorstellt. Das Team, zu dem auch die Energie-Expertin Claudia Kemfert gehört, kommt darin zu dem Schluss, dass auch nach dem vollendeten Atomausstieg Ende 2022 „ausreichende Kapazitäten“ vorhanden seien, um die E

Mehr zum Thema
Grüne erwägen Ende der Passagierflüge ab Bremen
Forscher zweifeln an Durchschlagskraft von Klimagipfeln
Die Klimakonferenz, eine Baustelle