Fasern für Ski

kostenpflichtig
Fasern von Spinnova gelten als nachhaltig, weil sie unter anderem aus Abfällen und ohne Chemie hergestellt werden. Konzipiert sind sie für die Textilindustrie. Jetzt haben die Entwickler eine weitere Einsatzmöglichkeit gefunden: als Ersatz für Carbon- und Glasfasern in Skibrettern.

Nachhaltiger Ersatz für Carbon- und Glasfasern


Der unter Skifahrern beliebte Ausdruck, „die Piste runterbrettern“, kommt nicht von ungefähr. Denn das traditionell für den Ski-Kern verwendete Material sind Holzbretter. Auf und unter dem Holzkern der Ski werden in den allermeisten Fällen Carbon- oder Glasfaser-Laminate aufgebracht. Dadurch wird der Ski zwar verstärkt und wendig, doch die Ökobilanz leidet unter diesen Laminaten. Denn weder für Carbon- noch für Glasfasern gibt es nennenswerte Recyclingmöglichkeiten.  

Mehr zum Thema
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Drei Bundesländer wollen Exportverbot von Textilabfällen durchsetzen
Deutschlands erster Unverpackt-Laden gibt auf
Entsorger steigen bei Mineral Waste Manager ein
Arbeitshose aus Bananenfasern
Heimkompostierbare Kaffeekapsel von Nespresso
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Michelin stellt die ersten 1.000 Reifen mit recyceltem Styrol her
Handyreparaturen in der EU werden einfacher
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen
Akku-Entsorgung: Start-up bietet Autobranche Komplettlösung an
Erstes Update für CHIRA