Verpackungspapier

kostenpflichtig
Nächste Entwicklungsstufe für Silphie-Papier: Das Verpackungsmaterial wird künftig im industriellen Maßstab produziert. Geplant sind neue Papiersorten, auch im Mix mit Altpapier.

Silphie-Faser jetzt auch im Mix mit Altpapier


Nach der Forschungs- und Entwicklungsphase folgt für Silphie-Papier nun die nächste Entwicklungsstufe: In diesem Monat beginnt im niederbayerischen Teisnach die Produktion im industriellen Maßstab. Die Firma OutNature, die das Silphie-Papier entwickelt hat, arbeitet hierfür mit der Firma Pfleiderer Spezialpapiere zusammen.

Damit wird auch das Angebot erweitert. Künftig wird das Papier im Flächengewichtsspektrum von 35 bis 120 g/m² angeboten. Wie PreZero, die Muttergesel

Mehr zum Thema
Wepa bringt Hygienepapier aus recyceltem Karton auf den Markt
Land Berlin begibt erstmals Nachhaltigkeitsanleihe
Wertlose CO2-Zertifikate?
Deloitte gründet Nachhaltigkeits-Gesellschaft
Studie: Grüne Wasserstoff-Importe könnten 2030 wettbewerbsfähig sein
Die Finnen sind am nachhaltigsten
„Erstes klimaneutrales Zementwerk der Welt“
Opel-Werk soll mit Energie aus Geothermie betrieben werden
Von der Leyen kündigt neuen Industrieplan an
Flughafen-Bodenfahrzeuge in Amsterdam tanken erneuerbaren Diesel
Rock Tech kann mit Bau von Lithium-Produktionsanlage beginnen