Elektromobilität

kostenpflichtig
Die Elektromobilität macht Mineralölkonzernen das Geschäftsmodell kaputt? Nicht unbedingt. Shell etwa setzt verstärkt auf den Aufbau von Ladepunkten für Elektrofahrzeuge. Erstmals wurde eine konventionelle Tankstelle komplett in eine ultraschnelle Ladestation umgebaut.

Strom statt Benzin: Shell baut Tankstelle um


An einer Shell-Tankstelle im Londoner Stadtteil Fulham gibt es für Autofahrer seit Kurzem weder Benzin noch Diesel; die entsprechenden Pumpen und Zapfsäulen wurden abgebaut. Ansteuern können Autofahrer die Tankstelle aber weiterhin – sofern sie ein Elektroauto haben.

Denn an der Shell-Tankstelle gibt es seit wenigen Tagen Strom statt flüssigem Kraftstoff. An neun sogenannten „Ultraschnell-Ladestationen“ können die Fahrer ihre E-Autos aufladen. Wie es heißt, könnte

Mehr zum Thema
Flughafen-Bodenfahrzeuge in Amsterdam tanken erneuerbaren Diesel