Umfrage

kostenpflichtig
Secondhand-Produkte stoßen auf zunehmende Akzeptanz – auch bei Elektronikprodukten. Laut einer Umfrage ist der Hälfte der Deutschen bereit, gebrauchte Geräte zu kaufen, sofern sie zuvor professionell aufbereitet wurden. Ein Sorgenkind hingegen bleibt die Entsorgung.

Großes Interesse an generalüberholten IT-Geräten


Die Hälfte der Deutschen würde gebrauchte Computer und Elektronikgeräte kaufen, wenn diese zuvor professionell aufbereitet worden sind. Das geht aus einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom hervor, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Jeder achte Befragte (13 Prozent) hat demnach bereits überarbeitete Geräte gekauft.

Das Vertrauen in die gebrauchte Elektronik hängt auch vom Alter ab:

  • Bei den 16- bis 29-Jährigen haben schon 21 Prozent einmal ein gebrauch
Mehr zum Thema
Migros steigt bei Revendo ein
bvse: Weniger Elektroaltgeräte gesammelt
Wie wertvoll Schubladen-Handys für die Neuproduktion wären
12.000 Menschen nutzen Reparaturzuschuss für Elektrogeräte
„Sozial, nachhaltig und billig“