„Grüner Engel“

In diesem Jahr wird wieder der Mittelstandspreis "Die Grünen Engel" vergeben. Bewerbungen oder Nominierungen sind ab sofort möglich. Der Preis wird in drei Kategorien vergeben.

Bewerbungsphase für Recycling-Mittelstandspreis beginnt


Bewerben können sich Unternehmen aus dem Umfeld der mittelständischen Recyclingbranche, wie der Entsorgerverband bvse mitteilt. Auch Nominierungen von Personen und Unternehmen, die sich aufgrund ihrer besonderen Leistungen zur Förderung des Recyclings und der Kreislaufwirtschaft verdient gemacht haben, können abgegeben werden. Zur Auswahl stehen drei Kategorien, aus denen drei Preisträger ermittelt werden:

Kategorie „Innovative Recyclinglösungen“

Bewerben können sich operativ tätige Unternehmen, die Lösungen und Verfahren einsetzen, die ressourcen- und umweltschonendes Wirtschaften auf ein neues (Kreislauf-) Level bringen und dazu beitragen, Kreislauf-, Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutz zu steigern.

Kategorie „Innovative Techniklösungen für das Recycling“

Angesprochen werden hier Dienstleister und Anlagenbauer, deren innovative Technologien, Digitallösungen oder automatisierte Verfahren dazu beitragen, Recyclingprozesse auf effektivste Weise zu unterstützen.

Kategorie „Lebenswerk“

Ausgezeichnet werden Personen, die sich durch ihr Lebenswerk auszeichnen und sich in besonderer Weise um das Recycling verdient gemacht haben.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 25. Februar, danach entscheidet eine Jury über die Preisträger. Die Anmeldeformulare und Teilnahmebedingungen finden Sie hier. Die Verleihung der Grünen Engel erfolgt durch den bvse und die Unternehmensgruppe „Die Grünen Engel – Aufbereitungszentrum Nürnberg“. Die Verkündung und Auszeichnung der Preisträger findet im Rahmen des bvse-Messeabends zur IFAT am 1. Juni 2022 statt.

320°/re

Mehr zum Thema
App-Zugang für den Wertstoffhof