Lebensmittelabfälle

kostenpflichtig
Lebensmittelabfälle kosten das weltweite Hotel- und Gastgewerbe jährlich über 100 Milliarden US-Dollar. Ein Londoner Unternehmen hat ein System entwickelt, um Abfälle zu analysieren und Einsparmöglichkeiten abzuleiten. Auch der Wetterbericht spielt dabei eine Rolle.

Wie der Wetterbericht mit Lebensmittel­abfällen zusammenhängt


Besonders knifflig für Großküchen sind Buffets. Gibt es zu wenig, mault der Gast; ist das Büfett überladen, müssen am Ende viele Lebensmittel weggeworfen werden. „Lebensmittelabfälle kosten das Hotel- und Gastgewerbe jährlich über 100 Milliarden US-Dollar. Küchen verschwenden bis zu 20 Prozent der gekauften Lebensmittel, was oft dem Nettogewinn entspricht“, beschreibt das Unternehmen Winnow das Problem.

Das Londoner Technologieunternehmen hat dafür eine Lösung

Mehr zum Thema
Flughafen-Bodenfahrzeuge in Amsterdam tanken erneuerbaren Diesel