Pilotanlage

kostenpflichtig
In Spanien soll im Frühjahr eine neue Aufbereitungsanlage für Altöl in Betrieb gehen. Zum Einsatz kommt eine Technologie, die chemische und mechanische Trennverfahren kombiniert. Die Folge: Das gewonnene Öl kann mehrfach wiederverwendet werden.

Altöl-Recycling: „Noch nie dagewesener Grad an Ölreinheit“


In Spanien soll im Frühjahr eine neue Aufbereitungsanlage für Altöl den Betrieb aufnehmen. Der Bau der Anlage in Tudela wird von der EU mit 1,62 Millionen Euro gefördert. Getestet wurde das Verfahren des schwedischen Konzerns SKF bislang an dessen Standort Schweinfurt in Unterfranken, unter anderem in Kooperation mit Siemens.

Das Verfahren, das in der neuen Anlage zum Einsatz kommen wird, ist die von SKF RecondOil entwickelte innovative Doppeltrenntechnologie (DST), die ch

Mehr zum Thema
Wasserstoff aus Siedlungsabfall: EU fördert RWE-Projekt