Auf Wasserstoffbasis

kostenpflichtig
Obwohl es grünen Stahl nur in homöopathischen Mengen gibt, stehen Abnehmer schon Schlange. Besonders aus der Automobilindustrie ist das Interesse groß. Jüngstes Beispiel ist die Kooperation zwischen BMW und Salzgitter: Salzgitter liefert CO2-freien Stahl, BMW liefert Stahlschrott.

Begehrter grüner Stahl


Es ist nicht unüblich, Lieferverträge im Voraus abzuschließen und das der Öffentlichkeit mitzuteilen. Dass aber Autobauer derzeit in regelmäßigen Abständen kommunizieren, sie hätten neue Partnerschaften und Verträge zum Kauf von grünem Stahl abgeschlossen, ist nicht nur vorausschauende Planung, sondern zeigt auch, wie begehrt der Stahl der Zukunft ist.

Aktuell wird der grüne Stahl nämlich nur in homöopathischen Mengen hergestellt. Die allermeisten Stahlkonzerne st

Mehr zum Thema
Aluminiumschrott zieht an, Kupferschrott gibt nach
Industriepartner entwickeln nachhaltige Automaterialien
Metallschrottpreise festigen sich weiter