Neues Datensystem

kostenpflichtig
Bis 2025 sollen in Europa jährlich 10 Millionen Tonnen recycelte Kunststoffe zur Verfügung stehen. Für die Dokumentation der Zielerreichung steht nun ein Datenerfassungssystem zur Verfügung. Dort können Recycler ihre Daten eintragen.

Kunststoffrezyklate: Mit RecoTrace zum 10 Millionen-Tonnen-Ziel


Siemens macht mit, und auch Barilla, Kärcher, Lidl und Tetra Pak. Die Unternehmen sind fünf von knapp 300 Unterzeichnern der Circular Plastics Alliance (CPA). Die Allianz wurde im Dezember 2018 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen und hat sich bei der Gründung ein Ziel gesetzt: Bis zum Jahr 2025 sollen in Europa jährlich zehn Millionen Tonnen recycelte Kunststoffe in neuen Produkten eingesetzt werden.

Damit dieses Ziel nicht zu einem vagen Lippenbekenntnis wi

Mehr zum Thema
Wie Gips aus Bauabfällen recycelt werden kann
Shredder-Schwerfraktion: Chemisches Recycling als Schadstoffsenke?
Großkonzerne wollen SAF aus grünem Methanol herstellen
Wepa bringt Hygienepapier aus recyceltem Karton auf den Markt
Industriepartner entwickeln nachhaltige Automaterialien
Migros steigt bei Revendo ein
Mauerstein aus Ziegelmehl und Bauschutt
Pyrum und Polyfuels planen vier Pyrolyseanlagen
Die Finnen sind am nachhaltigsten
Glasrecycling in Disney World
Wasserstoff aus Siedlungsabfall: EU fördert RWE-Projekt
US-Plastikrecycler PureCycle will Fuß auf EU-Markt setzen