Personalie

Die Deutsche Umwelthilfe erweitert ihre Geschäftsführung: Barbara Metz wird zum 1. März neue Bundesgeschäftsführerin neben Jürgen Resch und Sascha Müller-Kraenner. Hinzu kommen zwei weitere Mitglieder.

Umwelthilfe: Metz rückt zur Geschäftsführerin auf


Ab 1. März wird Barbara Metz, bisher stellvertretende Geschäftsführerin der Deutschen Umwelthilfe, neue Bundesgeschäftsführerin neben Jürgen Resch und Sascha Müller-Kraenner. Zugleich werden Ulrike Voß und Matthias Walter als weitere Mitglieder in die Bundesgeschäftsführung aufgenommen.

Metz ist seit 2007 bei der Umwelthilfe. Nach Stationen als Referentin der Bundesgeschäftsführung, als stellvertretende Leitung im Bereich Verkehr und Luftreinhaltung sowie Leitung des Teams Energieeffizienz ist sie seit 2017 stellvertretende Bundesgeschäftsführerin.

Barbara Metz (Foto: Stefan Wieland)

Ulrike Voß ist seit 2002 bei der DUH und war mehrere Jahre als Finanzkoordinatorin und Stellvertretende Leiterin im Fachbereich Energie und Klimaschutz tätig. Seit 2018 ist sie Leiterin Personal- und Vereinsmanagement beim Umwelt- und Verbraucherschutzverband.

Matthias Walter kam im Jahr 2020 als Pressesprecher und neuer Leiter Presse und Kommunikation zur DUH. Der Diplom-Journalist und gelernte Zeitungsredakteur war davor bei der Mediengruppe RTL und zuletzt als Chefredakteur des Senders RTL Zwei tätig.

320°/re

Mehr zum Thema