Nachhaltige Autos

kostenpflichtig
Recycelte Materialien werden in der Autoindustrie immer gefragter. Mercedes will den Anteil an Sekundärrohstoffen in den kommenden Jahren auf 40 Prozent steigern. Die neueste Entwicklung ist ein Material aus unsortierten Haushaltsabfällen, das jetzt in Serie geht.

Welche Recyclingmaterialien für Mercedes in Frage kommen


Spätestens ab 2050 soll die EU klimaneutral sein. Das schreibt das neue EU-Klimagesetz vor. Mercedes-Benz will das Ziel schon früher erreichen und bereits 2039 eine CO2-neutrale Pkw- und Van-Neuwagenflotte auf den Markt bringen. Im Zuge dessen soll auch der Anteil an Recyclingmaterialien deutlich erhöht werden.

Aktuelles Beispiel dafür sind die neuen Elektromodelle EQS und EQE. „Der EQS und der EQE werden als Pilotbaureihen mit Kabelkanälen aus dem Kunststoff

320°/re

Mehr zum Thema
„Es ist wichtig, Abfalltrennung als etwas Lustvolles zu inszenieren“
Rechtsgutachten: Eisenhüttenschlacken sind kein Abfall
Ralph Lauren startet Kaschmir-Recyclingprogramm
Wie können Matratzen am besten recycelt werden?
Wie weit sind Sie auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft?
Neues Pfandmodell: Edelstahlbehälter für Kaffee
Digitaler Textildruck mit Altkleidern
Alpla eröffnet PET-Recyclinganlage in Rumänien
„Der grüne Schein täuscht“
Neue Gründer-Plattform für die Circular Economy
Pilotprojekt: Wertstoffhof nimmt altes Spielzeug an
GMK-Chef Lucha fordert Verbot von Einweg-E-Zigaretten