„Osterpaket“

kostenpflichtig
Der Ausbau erneuerbarer Energien dümpelte in Deutschland zuletzt dahin. Mit weniger Bürokratie, ehrgeizigen Zielen und finanziellen Anreizen für Kommunen will Wirtschaftsminister Habeck das ändern. Im Sommer soll das nächste Gesetzespaket kommen.

Habeck will Erneuerbare massiv ausbauen


Deutschland soll seinen Strom binnen 13 Jahren weitgehend aus erneuerbaren Quellen beziehen – jedenfalls, wenn es nach Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck geht. Das Bundeskabinett beschloss dazu am Mittwoch das so genannte Osterpaket des Grünen-Politikers. Es umfasst einen umfangreichen Katalog an Vorhaben zum Ausbau von Wind- und Sonnenenergie und der entsprechenden Infrastruktur. Der Koalitionspartner FDP kündigte allerdings schon Nachbesserungsbedarf für die B

320°/dpa

Mehr zum Thema
Sorge um Industriestandort EU: Von der Leyen sieht Milliardenbedarf
Deutschland hat Klimaziel 2022 wohl erneut verfehlt