Marktbericht

kostenpflichtig
Die Preise für NE-Metallschrott zeigen überwiegend nach oben. Nur vereinzelt kam es zu kleineren Preisrückgängen. Auf Primärseite schlug das Preispendel vor allem bei Nickel aus.

Altzinkschrott gelingt Preissprung


Die Tendenz der NE-Metallschrottpreise zeigt in dieser Woche aufwärts. Wie aus der Preiserhebung des Verbands Deutscher Metallhändler (VDM) hervorgeht, gab es nur vereinzelt Verluste, die sich zudem noch in engen Grenzen hielten.

• So verlief auch die Preisentwicklung bei Blankem Kupferdrahtschrott (Kabul). Zum Stichtag 20. April gingen die Erlöspreise um 20 Euro je Tonne zurück. Schwerkupferschrott (Keule) dagegen konnte sich um 90 Euro steigern.

• Beim Nick

320°/mk/dpa

Mehr zum Thema
Aluminiumschrott zieht an, Kupferschrott gibt nach
Industriepartner entwickeln nachhaltige Automaterialien
Leichtes Aufatmen in Krisenzeiten – Habeck hebt Konjunkturprognose an
Österreichs Abfallwirtschaft mit guter CO2-Bilanz
Metallschrottpreise festigen sich weiter
Prognose für 2030: Aufkommen an Altbatterien in Europa wird sich mehr als verachtfachen
Deponie Ihlenberg machte 2021 gute Geschäfte
ADAC: Mehr Katalysatoren gestohlen
Normungsroadmap Circular Economy ist fertig
„Abfall soll die Ausnahme werden“
App-Zugang für den Wertstoffhof
EU-Parlament stimmt für strengere Regeln für Abfallexporte