THG-Prämie

kostenpflichtig
Autofahrer stöhnen über die rasant gestiegenen Preise an den Zapfsäulen und den Ladestationen. Die Halter eines Elektroautos können ihre Kasse immerhin mit einem CO2-Zertifikat aufbessern. Doch nicht alle Berechtigten wollen auf den Deal eingehen.

„Geld verdienen mit dem Elektroauto“


Das Versprechen klingt fast zu gut, um wahr zu sein: „Geld verdienen mit dem Elektroauto“. Wer in diesen Tagen im Netz nach „Treibhausgasminderungsquote“ oder kurz „THG-Quote“ sucht, stößt auf unzählige Anzeigen, die Besitzern eines Elektrofahrzeuges eine Prämie von über 300 Euro im Jahr versprechen. Man muss nur ein Auto mit reinem Batterieantrieb oder einen größeren Elektroroller besitzen und einen gültigen Fahrzeugschein vorlegen können.

Hintergrund ist

320°/dpa/re

Mehr zum Thema
Aral eröffnet Ladekorridor für Elektro-Lkw
Nächstes VW-Batteriezellwerk kommt
Rock Tech kann mit Bau von Lithium-Produktionsanlage beginnen
Vorfahrt für elektrische 44-Tonner?