Wohnungsbau

kostenpflichtig
Der Berliner Senat hatte beschlossen, bei öffentlichen Hochbauvorhaben grundsätzlich Recyclingbeton einzusetzen. Jetzt folgen erste Schritte zur Umsetzung: Die Stadt will auf einer Großbaustelle CO2 angereicherten Recyclingbeton testen.

Berlin testet CO2-reduzierten Recyclingbeton


Recyclingbeton, der gleichzeitig als CO2-Speicher dient: Als Zuschlag für Transportbeton ist eine karbonisierte Recycling-Gesteinskörnung in Berlin mittlerweile zertifiziert und zugelassen. Nun will die Stadt testen, ob der mit CO2-angereicherte Beton auch den Praxistest in einem Wohnungsbauprojekt besteht.

Der CO2-reduzierte Beton soll im Herbst erstmals in einem Bauabschnitt der Quartiersentwicklung Friedenauer Höhe in Tempelhof-Schöneberg zum Einsatz kommen – „u



320°/mk

Mehr zum Thema
EuGH-Gutachten: Pfand muss nicht im Preis für Flaschen enthalten sein
„Es ist wichtig, Abfalltrennung als etwas Lustvolles zu inszenieren“
Rechtsgutachten: Eisenhüttenschlacken sind kein Abfall
Ralph Lauren startet Kaschmir-Recyclingprogramm
Wie können Matratzen am besten recycelt werden?
Wie weit sind Sie auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft?
Neues Pfandmodell: Edelstahlbehälter für Kaffee
Digitaler Textildruck mit Altkleidern
Alpla eröffnet PET-Recyclinganlage in Rumänien
„Der grüne Schein täuscht“
Neue Gründer-Plattform für die Circular Economy
Pilotprojekt: Wertstoffhof nimmt altes Spielzeug an