Kunststoffverpackungen

kostenpflichtig
Die Novelle der europäischen Richtlinie über Verpackungen und Verpackungsabfälle wird neue Recyclingquoten und Rezyklat-Einsatzquoten beinhalten. Vorschläge liegen bereits vor. Doch sind sie auch umsetzbar?

AGVU warnt vor zu hohen Rezyklat-Einsatzquoten


Geht es nach dem Willen der EU-Kommission wird die europäische Richtlinie über Verpackungen und Verpackungsabfälle künftig neue Ziele zum Recycling von Kunststoffverpackungen vorgeben. Konkret würde das bedeuten, dass 55 Prozent der auf den Markt gebrachten Kunststoffverpackungen recycelt werden müssen. Doch ob das ohne Weiteres erreichbar ist, bezweifelt die Arbeitsgemeinschaft Verpackung + Umwelt (AGVU).

„Mit Blick auf die sehr heterogene und in Teilen noch zu wenig

320°/re

Mehr zum Thema
Wie Gips aus Bauabfällen recycelt werden kann
Shredder-Schwerfraktion: Chemisches Recycling als Schadstoffsenke?
Großkonzerne wollen SAF aus grünem Methanol herstellen
Wepa bringt Hygienepapier aus recyceltem Karton auf den Markt
Industriepartner entwickeln nachhaltige Automaterialien
Migros steigt bei Revendo ein
Mauerstein aus Ziegelmehl und Bauschutt
Pyrum und Polyfuels planen vier Pyrolyseanlagen
Die Finnen sind am nachhaltigsten
Glasrecycling in Disney World
Wasserstoff aus Siedlungsabfall: EU fördert RWE-Projekt
US-Plastikrecycler PureCycle will Fuß auf EU-Markt setzen