Recyceltes Polystyrol

kostenpflichtig
Der Kunststoffhersteller Ineos Styrolution will die Produktion für mechanisch recyceltes Polystyrol ausbauen. Dafür sind in Europa mehrere Standorte geplant. Vieles ist aber noch im Unklaren.

Ineos kündigt Kapazitätssteigerung an


Wenn es um Recycling geht, ist der Kunststoffhersteller Ineos Styrolution eigentlich eher für das chemische Recycling bekannt. Doch der Konzern ist vor gut einem Jahr auch in das mechanische Recycling von Polystyrol eingestiegen und hat den thermoplastischen Recyclingkunststoff namens Styrolution PS Eco entwickelt. Das recycelte Polystyrol wird bislang in Europa vermarktet und soll in naher Zukunft auch in Asien abgesetzt werden.

In Europa geht es in erster Linie um Verpackun

320°/mk/re

Mehr zum Thema
EuGH-Gutachten: Pfand muss nicht im Preis für Flaschen enthalten sein
„Es ist wichtig, Abfalltrennung als etwas Lustvolles zu inszenieren“
Rechtsgutachten: Eisenhüttenschlacken sind kein Abfall
Ralph Lauren startet Kaschmir-Recyclingprogramm
Wie können Matratzen am besten recycelt werden?
Wie weit sind Sie auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft?
Neues Pfandmodell: Edelstahlbehälter für Kaffee
Digitaler Textildruck mit Altkleidern
Alpla eröffnet PET-Recyclinganlage in Rumänien
„Der grüne Schein täuscht“
Neue Gründer-Plattform für die Circular Economy
Pilotprojekt: Wertstoffhof nimmt altes Spielzeug an