Grüner Treibstoff

kostenpflichtig
Flüssiggas ist als Alternative zu Erdgas stark im Kommen. Auch die Schweizer Firma Hitachi Zosen Inova wittert das Geschäft. Der Konzern ist an einem Joint Venture beteiligt, das Bio-LNG für den Kraftstoffmarkt erzeugen will. Dazu soll eine Vergärungsanlage umgerüstet werden.

Bio-LNG aus der Vergärungsanlage


Flüssiges Erdgas (LNG) erfährt neuerdings größere Beachtung. Nicht nur, weil die Bundesregierung die Abhängigkeit von russischem Erdgas drosseln möchte, sondern auch mit Blick auf die EU-weiten Klimaziele. So müssen die Flotten neuer schwerer Nutzfahrzeuge ab 2025 ihre CO2-Emissionen gegenüber dem Referenzzeitraum 2019/2020 um 15 Prozent mindern. Ab dem Jahr 2030 steigt diese Anforderung auf 30 Prozent. Werden die Ziele nicht erreicht, müssen Lkw-Hersteller Strafzahlungen je ve

320°/re

Mehr zum Thema
Ein Dämmstoff, der CO2 bindet
Wasserstoff aus Siedlungsabfall: EU fördert RWE-Projekt
Flughafen-Bodenfahrzeuge in Amsterdam tanken erneuerbaren Diesel