Comeback der Solarbranche

kostenpflichtig
Bis zum Jahr 2030 will Deutschland 80 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energien gewinnen. Für die bereits totgesagte Solarindustrie ist das ein gewaltiges Konjunkturprogramm. Die Produktionskapazitäten steigen.

Neuer Boom: 30 Prozent mehr Solarstromanlagen


Vor zehn Jahren lag die Solarbranche in Deutschland noch am Boden. Billige Solar-Module aus Asien verdrängten die Produkte aus dem „Solar Valley“ im einstigen Chemie-Dreieck der DDR. Viele Firmen, die auch mithilfe von staatlichen Beihilfen entstanden waren, mussten Insolvenz anmelden oder wurden ins Ausland verkauft.

Inzwischen sieht die Situation völlig anders aus. Das Geschäftsklima in der deutschen Solarwirtschaft ist so gut wie nie, weil unzählige Hauseigentümer

320°/dpa

Mehr zum Thema
Sorge um Industriestandort EU: Von der Leyen sieht Milliardenbedarf
Deutschland hat Klimaziel 2022 wohl erneut verfehlt