Großflächige Folien

kostenpflichtig
Großflächige Folien können zur Kühlung von Büro- und Wohngebäuden beitragen und damit den Energieverbrauch von Kühlsystemen senken. Noch nachhaltiger werden solche Folien, wenn sie aus Kunststoffabfällen hergestellt werden. Das Potenzial dazu besteht angeblich.

Wenn die Chipstüte zur Kühlung von Gebäuden dient


Kühlungssysteme können echte Energiefresser sein. Aktuell werden etwa 15 Prozent des weltweiten Energieverbrauchs durch Kühlungssysteme verursacht – mit Tendenz nach oben, wenn die Klimaveränderung die Temperaturen noch weiter steigen lässt.

Eine neue Entwicklung könnte dieser Entwicklung entgegenwirken: die passive Tageskühlung. Bei der passiven Tageskühlung wird die Aufheizung durch Sonneneinstrahlung vermieden und gleichzeitig die bereits vorhandene Wärme abgefü

320°/re

Mehr zum Thema
Europäische Investitionsbank finanziert mehr grüne Projekte
Proteinpulver aus CO2 – wie ein Fermentationsprozess
„Es ist wichtig, Abfalltrennung als etwas Lustvolles zu inszenieren“
Zwei Millionen Euro für Lüneburger Nachhaltigkeits-Professor
Alpla eröffnet PET-Recyclinganlage in Rumänien
Voith investiert in Plastikalternative
„Der grüne Schein täuscht“
„Wasserstoff in der Luftfahrt ist knallharter Wettbewerb“
Heraeus-Tochter baut Geschäft mit PET-Recycling aus
Shredder-Schwerfraktion: Chemisches Recycling als Schadstoffsenke?
Industriepartner entwickeln nachhaltige Automaterialien
Land Berlin begibt erstmals Nachhaltigkeitsanleihe