Studie

kostenpflichtig
An den Kosten müsste die Beimischung von nachhaltigem Treibstoff SAF nicht scheitern. Die Mehrkosten sind laut einer Studie überschaubar. Das eigentliche Problem liegt woanders.

Nachhaltiger Sprit würde Fliegen nicht viel teurer machen


Der Einsatz nachhaltiger Treibstoffe in Flugzeugen würde das Fliegen laut einer Studie nicht übermäßig stark verteuern. Die Beimischung solcher Sustainable Aviation Fuels (SAF) werde die Treibstoffkosten für Fluggesellschaften im Vergleich zu rein fossilem Kerosin pro Tonne voraussichtlich um bis zu 16 Prozent erhöhen, geht aus Berechnungen des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmens PwC und seiner Strategieberatung Strategy& hervor. Das liege auch daran, dass Kerosin

320°/dpa/re

Mehr zum Thema
Flughafen-Bodenfahrzeuge in Amsterdam tanken erneuerbaren Diesel
Studie: Ölkonzerne setzen auf Biokraftstoffe – und lassen Wasserstoff links liegen
Circular Carbon nimmt erste Anlage für Pflanzenkohle in Betrieb
„Containern“ ohne Strafe: Bund appelliert an Länder