Massenbilanzansatz

kostenpflichtig
Im Idealfall wird Biomasse so lange genutzt wie möglich. Doch wie lange ist das im Einzelfall? Ein neuer Indikator verspricht, die Zirkularität messen zu können. Und er soll noch mehr können.

Wie sich die Zirkularität von Biomasse messen lässt


Die Kaskadennutzung ist so etwas wie der Königsweg bei der Nutzung von Biomasse. Das Prinzip dahinter: Biomasse soll so lange, so häufig und so effizient wie möglich zunächst stofflich genutzt werden und erst am Ende des Produktlebenszyklus energetisch verwertet werden. Doch wie lange und wie viel vom ursprünglichen Input wird auf den einzelnen Stufen der Kaskade tatsächlich genutzt? Und wie viel geht auf dem Weg verloren? Ein neues Tool des nova Instituts soll den Prozess erstmal

320°/mk

Mehr zum Thema
Land Berlin begibt erstmals Nachhaltigkeitsanleihe
Wertlose CO2-Zertifikate?
Deloitte gründet Nachhaltigkeits-Gesellschaft
Studie: Grüne Wasserstoff-Importe könnten 2030 wettbewerbsfähig sein
Die Finnen sind am nachhaltigsten
Wasserstoff aus Siedlungsabfall: EU fördert RWE-Projekt
„Erstes klimaneutrales Zementwerk der Welt“
Opel-Werk soll mit Energie aus Geothermie betrieben werden
Von der Leyen kündigt neuen Industrieplan an
Geschlossener Kreislauf für Kohlenstofffasern
AvaL-Schnittstelle gibt’s jetzt auch als Plattform
Flughafen-Bodenfahrzeuge in Amsterdam tanken erneuerbaren Diesel