Flugkraftstoffe

kostenpflichtig
Europäische Airlines sollen künftig mit mehr Treibstoff aus Reststoffen und Abfällen fliegen. Darauf hat sich das EU-Parlament verständigt. Ändern soll sich zudem die Begriffsdefinition: Der Terminus „Sustainable Aviation Fuel SAF“ soll mehr umfassen als bisher.

EU-Parlament stimmt für höhere SAF-Quote


Die EU-Verordnung über nachhaltige Flugzeugtreibstoffe (ReFuel Aviation) hat eine weitere Hürde genommen. Am heutigen Donnerstag hat sich das EU-Parlament auf schrittweise steigende Quoten für nachhaltige Kraftstoffe in Flugzeugen und auf Flughäfen in der EU verständigt. Die einzelnen Schritte fallen dabei wesentlich größer aus, als ursprünglich von der EU-Kommission vorgeschlagen.

Die EU-Parlamentarier fordern, dass der Mindestanteil eines nachhaltigen Flugkraftstoffs

320°/mk

Mehr zum Thema
„Wasserstoff in der Luftfahrt ist knallharter Wettbewerb“
Normungsroadmap Circular Economy ist fertig
„Abfall soll die Ausnahme werden“
Flughafen-Bodenfahrzeuge in Amsterdam tanken erneuerbaren Diesel