Reparieren statt entsorgen

kostenpflichtig
In Deutschland wird nicht mal ein Viertel aller kaputten Geräte repariert, sondern direkt entsorgt. Das verursacht große Mengen an CO2-Emissionen. Was dagegen hilft? Die Reparatur. Nur ein kleiner Anstieg bewirkt schon große Einsparungen.

Wie der E-Schrott-Sektor CO2 einsparen kann


Dem durchschnittlichen Haushalt in Deutschland mangelt es nicht an Elektrogeräten. Im Schnitt hat jeder Haushalt 37 Elektrogeräte, in 98 Prozent der Fälle sind das Handys und Smartphones. Kühlschränke und Staubsauger haben 97 Prozent der Haushalte.

Gehen die Elektrogeräte kaputt, werden sie in drei Viertel der Fälle entsorgt. Daraus folgt, dass die deutschen Haushalte im Schnitt 9 Kilogramm Elektroschrott pro Jahr verursachen – in Summe auf ganz Deutschland bezogen si

320°/ek

Mehr zum Thema
Altpapierhändler kritisieren EU-Entscheidung
„Es ist wichtig, Abfalltrennung als etwas Lustvolles zu inszenieren“
Wie weit sind Sie auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft?
Neues Pfandmodell: Edelstahlbehälter für Kaffee
Neue Gründer-Plattform für die Circular Economy
Pilotprojekt: Wertstoffhof nimmt altes Spielzeug an
GMK-Chef Lucha fordert Verbot von Einweg-E-Zigaretten
Aluminiumschrott zieht an, Kupferschrott gibt nach
Leichtes Aufatmen in Krisenzeiten – Habeck hebt Konjunkturprognose an
Österreichs Abfallwirtschaft mit guter CO2-Bilanz
Migros steigt bei Revendo ein
Metallschrottpreise festigen sich weiter