Digitale Anwendungen

Gewerbliche Unternehmen können sich jetzt um eine Förderung für innovative Produktionsverfahren bewerben. Das zentrale Kriterium ist die Steigerung der Ressourceneffizienz in zirkulären Prozessen, verbunden mit digitalen Anwendungen.

Neues Förder­programm für mehr Ressourceneffizienz


Ab sofort können sich kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft um eine Förderung ihrer innovativen Produktionsverfahren bewerben. Mit dem Programm „Digitale Anwendungen zur Steigerung der Ressourceneffizienz in zirkulären Produktionsprozessen“ (DigiRess) unterstützt das Bundesumweltministerium Betriebe, die Potenziale digitaler Lösungen noch besser nutzen und den Umstieg auf zirkuläre, ressourceneffiziente Produktions- und Wertschöpfungsprozesse schaffen wollen.

Interessierte Unternehmen müssen dafür allein oder im Verbund mit anderen Unternehmen oder Forschungseinrichtungen entsprechende Projektskizzen einreichen. Dabei ist der gesamte Lebenszyklus von Produkten in den Blick zu nehmen. „Ein werterhaltendes Produktdesign, nachhaltige Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz durch Zirkularität“ seien zentrale Aspekte für eine erfolgreiche Auswahl, betont das Ministerium. Unternehmen mit vielversprechenden Projektansätzen werden anschließend zur Antragstellung aufgefordert.

Die ersten Projekte sollen noch in diesem Jahr starten. Ansprechpartnerin für alle Fragen zur Abwicklung des Förderprogramms ist die Projektträgerin VDI Technologiezentrum. Das Förderprogramm ist Teil des Konjunkturprogramms der Bundesregierung zur Minderung der Folgen der Corona-Krise. Zugleich wird mit der Entwicklung nachhaltiger digitaler Lösungen für Ressourceneffizienz ein Teilaspekt des Deutschen Ressourceneffizienzprogramms (ProgRess III) umgesetzt. Das Förderprogramm läuft bis 2024 und ist mit acht Millionen Euro pro Jahr ausgestattet.

320°/re

Mehr zum Thema
Migros steigt bei Revendo ein
Mauerstein aus Ziegelmehl und Bauschutt
Pyrum und Polyfuels planen vier Pyrolyseanlagen
Die Finnen sind am nachhaltigsten
Glasrecycling in Disney World
Wasserstoff aus Siedlungsabfall: EU fördert RWE-Projekt
US-Plastikrecycler PureCycle will Fuß auf EU-Markt setzen
Prognose für 2030: Aufkommen an Altbatterien in Europa wird sich mehr als verachtfachen
Normungsroadmap Circular Economy ist fertig
Chemisches Recycling: Welche Branchen das größte Interesse zeigen
Bottle-to-Bottle Recycling: RCS vervierfacht Kapazitäten
Recyceltes PVC ersetzt 18 Prozent Neuware