Erneuerbare Quellen

kostenpflichtig
Wer für die Fernwärmeproduktion erneuerbare Quellen nutzen möchte, kann auf eine finanzielle Förderung der Bundesregierung hoffen. Die EU-Kommission hat die geplanten Beihilfen gebilligt. Auch die Nutzung von industrieller Abwärme fällt unter die Förderung.

EU-Kommission genehmigt deutsche Hilfen für grüne Fernwärme


Deutschland darf knapp 3 Milliarden Euro in die Förderung von Fernwärme aus erneuerbaren Energiequellen investieren. Die EU-Wettbewerbshüter genehmigten am Dienstag Beihilfen von insgesamt 2,98 Milliarden Euro über sechs Jahre. Das Geld solle Anreize dafür schaffen, statt fossiler Brennstoffe erneuerbare Quellen in der Fernwärmeproduktion zu nutzen und so die Energiewende anzukurbeln, teilte die EU-Kommission mit.

Konkret sollen Betreiber künftig direkte Zuschüsse für

320°/dpa/re

Mehr zum Thema