Sharing-Markt

kostenpflichtig
Heutzutage kann man beinahe alles mieten, teilen oder leihen. Aber Kleidung? In Deutschland ist das noch eine Nische, inzwischen gibt es aber einige Anbieter.

Warum leihen wir uns keine Kleidung?


Ob Autos, Werkzeuge oder Bücher: Für Carina Breisch ist es völlig normal, Dinge zu mieten oder auszuleihen. „Warum leihen wir uns keine Kleidung?“, hat sich Breisch irgendwann gefragt. Als die Stuttgarterin noch in einer Wohngemeinschaft gelebt habe, sei es völlig normal gewesen, sich an den Schränken der Mitbewohnerinnen zu bedienen. So habe sie fast nie etwas Neues gebraucht.

Laut Bundesumweltministerium (BMUV) kaufen die Deutschen im Schnitt 60 Kleidungsstück

320°/dpa/re

Mehr zum Thema
„Bibliothek der Dinge“ öffnet in Halle