Neue Batteriegeneration

kostenpflichtig
Ein Konsortium arbeitet an einer neuen Generation der Lithium-Ionen-Batterie. Dafür will es recycelten Industrieruß aus Altreifen verwenden. Die Batterie selbst soll sicherer werden - und vollständig verwertbar.

Altreifen: Das Material, aus dem Batterien werden sollen


Altreifen sind das Rohstofflager für Carbon Black schlechthin: In jedem Pkw-Reifen stecken etwa 3 Kilogramm des Industrierußes. Doch recovered Carbon Black (rCB) ist meistens noch nicht ganz „sauber“. Er enthält bis zu 20 Prozent mineralische Asche, die aus den bei der Reifenherstellung genutzten Additiven besteht – vor allem aus metallischen Oxiden und Silikaten. Das macht ihn als Ersatz für Industrieruß und für einen direkten Einsatz in neuen Reifen erst mal ungeeignet –

320°/mk

Mehr zum Thema
Aus Restholz wird Pflanzenkohle – und CO2-negative Wärme
Aus Restmüll wird biobasierter Thermoplast
EU schlägt Zielquoten für weniger Verpackungsmüll vor
So plant Schleich die Kreislaufwirtschaft
Steinpapier – eine nachhaltige Alternative oder eher nicht?
Einwegkunststoffe: Wie teuer wird es für die Hersteller?
Helios will Narkosegase recyceln
Eine Bioökonomie mit Grünschnitt
Henkel und cyclos-HTP schließen strategische Partnerschaft
Smarte Roboter recyceln CFK-Abfälle
Heidelberg Materials übernimmt Berlins größten Baustoffrecycler
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“