Abfallvermeidung

kostenpflichtig
Eine Kommune ist dem Verpackungsmüll nicht hilflos ausgeliefert. Es gibt viele Maßnahmen, um auf Unternehmen, Handel und Verbraucher einzuwirken. Zwei Institute haben das näher untersucht – und 28 Maßnahmen zusammengestellt.

Was können Kommunen tun, damit weniger Verpackungen in Umlauf kommen?


Öffentliche Flächen zu reinigen, kostet die Kommunen in Deutschland jährlich etwa 700 Millionen Euro. Ein Großteil des Mülls entsteht durch Verpackungen wie Einwegbecher, Getränkeflaschen oder To-go-Schachteln. Was können Städte und Gemeinden dagegen tun? Eine ganze Menge, meinen das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und das Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (ifeu).

Sie haben im Forschungsprojekt „Innoredux“ untersucht, welc

320°/re

Mehr zum Thema
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
Henkel und cyclos-HTP schließen strategische Partnerschaft
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Deutschlands erster Unverpackt-Laden gibt auf
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott