Kooperation mit Eastman

kostenpflichtig
Eastman plant in Frankreich eine sogenannte Molekularrecyclinganlage. Einer der Lieferanten wird Interzero sein. Der Kölner Recycler liefert schwer verwertbare Kunststoffabfälle.

Interzero lässt chemisch recyceln


Der Kölner Recycler Interzero (vormals Interseroh) und Eastman haben eine langfristige Vereinbarung zur Belieferung von Eastmans geplanter Anlage zum chemischen Recycling in der französischen Normandie bekannt gegeben. Interzero wird jährlich bis zu 20.000 Tonnen schwer zu recyce

320°/re

Mehr zum Thema
Rechtsgutachten: Eisenhüttenschlacken sind kein Abfall
Ralph Lauren startet Kaschmir-Recyclingprogramm
Wie können Matratzen am besten recycelt werden?
Wie weit sind Sie auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft?
Neues Pfandmodell: Edelstahlbehälter für Kaffee
Digitaler Textildruck mit Altkleidern
Alpla eröffnet PET-Recyclinganlage in Rumänien
„Der grüne Schein täuscht“
Neue Gründer-Plattform für die Circular Economy
Pilotprojekt: Wertstoffhof nimmt altes Spielzeug an
GMK-Chef Lucha fordert Verbot von Einweg-E-Zigaretten
Heraeus-Tochter baut Geschäft mit PET-Recycling aus