Neue Sortieranlage

kostenpflichtig
Der Grüne Punkt und der Entsorger Knettenbrech + Gurdulic planen gemeinsam eine neue Sortieranlage für Altkunststoffe. Als Standort ist der bayerische Ort Türkheim vorgesehen. Im dortigen Gemeinderat wurden die Pläne bereits vorgestellt.

Grüner Punkt plant Joint Venture


Im bayerischen Türkheim – etwa 80 Kilometer westlich von München – soll eine neue Sortieranlage für Kunststoffe entstehen. Die Anlage soll von gemeinsam von Knettenbrech + Gurdulic und dem Grünen Punkt betrieben werden. Entsprechende Pläne hat der Geschäftsführer von Knettenbrech + Gurdulic S

320°/ek

Mehr zum Thema
Mehrere Verletzte bei Brand in Recyclingbetrieb
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Wohnig tritt als APK-Chef zurück
Scheinwerfer aus recyceltem Kunststoff