Joint Venture

kostenpflichtig
Weiterer Schritt in Richtung chemisches Recycling: Der Kunststoffkonzern LyondellBasell ist ein Joint Venture eingegangen, um eine Sortieranlage für Kunststoffabfälle zu bauen. Sie soll als Vorbereitung für die chemische Recyclinganlage in Wesseling dienen.

LyondellBasell kündigt Sortieranlage für chemisches Recycling an


Wie LyondellBasell mitteilt, hat der Konzern eine Vereinbarung mit der Firma 23 Oaks Investment unterzeichnet, um gemeinsam das Unternehmen „Source One Plastics“ zu gründen. Source One Plastics soll in Deutschland eine Sortier- und Recyclinganlage für Kunststoffabfälle bau

320°/re

Mehr zum Thema
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Botree Cycling plant Batterierecycling­anlage in Guben
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Drei Bundesländer wollen Exportverbot von Textilabfällen durchsetzen
Deutschlands erster Unverpackt-Laden gibt auf
Entsorger steigen bei Mineral Waste Manager ein
Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Arbeitshose aus Bananenfasern
Heimkompostierbare Kaffeekapsel von Nespresso
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025