Sortierversuche

kostenpflichtig
Digitale Wasserzeichen sollen helfen, die automatische Sortierung von Verpackungsabfällen zu verbessern. Der Anbieter Digimarc führt dazu verschiedene Tests durch. In Kanada ist ein solcher nun abgeschlossen worden.

Neue Absatzmärkte dank besserer Sortierung


Mit dem bloßen Auge ist das digitale Wasserzeichen von Digimarc nicht zu erkennen, in der Sortieranlage allerdings schon. Dort sorgen Hochgeschwindigkeitskameras dafür, dass der Digimarc-Code Code bei normalen Lichtverhältnissen ausgelesen werden kann. Danach sortieren Druckluftdüsen das Material aus. Zumindest theoretisch funktioniert das reibungslos.

In der Praxis scheint das auch zu funktionieren. In der Vergangenheit hat Digimarc bereits einige semi-industrielle Versuc



320°/ek/re

Mehr zum Thema
Migros steigt bei Revendo ein
Mauerstein aus Ziegelmehl und Bauschutt
Pyrum und Polyfuels planen vier Pyrolyseanlagen
Die Finnen sind am nachhaltigsten
Glasrecycling in Disney World
Wasserstoff aus Siedlungsabfall: EU fördert RWE-Projekt
US-Plastikrecycler PureCycle will Fuß auf EU-Markt setzen
Prognose für 2030: Aufkommen an Altbatterien in Europa wird sich mehr als verachtfachen
Normungsroadmap Circular Economy ist fertig
Chemisches Recycling: Welche Branchen das größte Interesse zeigen
Bottle-to-Bottle Recycling: RCS vervierfacht Kapazitäten
Recyceltes PVC ersetzt 18 Prozent Neuware