Energetische Verwertung

kostenpflichtig
Bei der Hanf-Verarbeitung fallen jede Menge Reststoffe an. Diese bleiben bislang ungenutzt. Dabei könnten daraus allerlei vermarktbare Produkte hergestellt werden, meinen Experten. Sie wollen die Reststoffe energetisch verwerten.

Bioenergie und Basischemikalien: Was alles in Hanf-Abfällen steckt


Hanf wird zum Milliardengeschäft: Nach Schätzungen des EU-Verbands der Hanfindustrie EIHA liegt der europäische Marktwert bei über 120 Millionen Euro. Den Gesamtmarktwert der Hanfprodukte weltweit bezifferte das nova-Institut allein für das Jahr 2018 auf 1,5 Milliarden Euro – mittlerweile dürfte der Marktwert weit darüber liegen. Und die Nachfrage nach dem günstigen und vielfältig nutzbaren Rohstoff dürfte – befeuert durch neue politische Rahmenbedingungen – weiter stark



320°/mk

Mehr zum Thema
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Botree Cycling plant Batterierecycling­anlage in Guben
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Drei Bundesländer wollen Exportverbot von Textilabfällen durchsetzen
Deutschlands erster Unverpackt-Laden gibt auf
Entsorger steigen bei Mineral Waste Manager ein
Neuer Studiengang zu Recycling und Wertstoffmanagement
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Arbeitshose aus Bananenfasern
Heimkompostierbare Kaffeekapsel von Nespresso
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Michelin stellt die ersten 1.000 Reifen mit recyceltem Styrol her