ITAD-Geschäftsführer

Der ITAD-Geschäftsführer Carsten Spohn ist überraschend gestorben. Er erlag am vergangenen Freitag einem Herz-Kreislauf-Versagen. Spohn wurde 53 Jahre alt.

Carsten Spohn ist tot


In einem Schreiben an die Mitglieder des MVA-Betreiber-Verbands ITAD zeigt sich die Geschäftsstelle tief erschüttert. Spohn sei am vergangenen Freitag an einem Herz-Kreislauf-Versagen unerwartet und schnell verstorben. „Er hinterlässt eine große Lücke, die schwer zu schließen ist“, heißt es in dem Schreiben.

Carsten Spohn (Foto: ITAD)

Spohn war seit 2007 Geschäftsführer der ITAD. „Carsten Spohn war weit über die ITAD hinaus als souveräner und zuverlässiger Gesprächspartner bekannt und beliebt. Sein Wort wurde auch bei Ministerien, Fachverbänden und Kollegen gehört und geschätzt. Sein professionelles Verhalten, seine Sach- und Fachkenntnisse, sein persönliches Engagement und vor allem er selbst werden uns sehr, sehr fehlen“, heißt es in dem Schreiben.

Spohns Aufgaben wird bis auf Weiteres sein Stellvertreter Martin Treder übernehmen.

320°/Array

Mehr zum Thema
Bunker-Brand im Müllheizkraftwerk Stavenhagen
Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling
Wohnig tritt als APK-Chef zurück