Nachhaltigkeitsstrategie

kostenpflichtig
Der Online-Versandhändler Otto will zur größten Plattform für nachhaltiges Online-Shopping in Deutschland werden. Bis 2025 soll die Zahl der nachhaltigen Produkte verdoppelt werden. Bis 2030 will das Unternehmen in seinen Geschäftsprozessen bilanziell klimaneutral sein.

Otto will Zahl der nachhaltigen Produkte verdoppeln


Bis spätestens 2030 will der Hamburger Versandhändler in seinen Geschäftsprozessen bilanziell klimaneutral sein. Wie das Unternehmen ankündigt, soll otto.de gleichzeitig zur größten Plattform für nachhaltiges Online-Shopping in Deutschland werden. Dafür will Otto bis 2025 das Sortiment mit nachhaltigen Artikeln ausbauen und auf kreislauffähige Lösun

320°/re

Mehr zum Thema
„Rezession verliert ihren Schrecken“
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Botree Cycling plant Batterierecycling­anlage in Guben
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Drei Bundesländer wollen Exportverbot von Textilabfällen durchsetzen
Deutschlands erster Unverpackt-Laden gibt auf
Entsorger steigen bei Mineral Waste Manager ein
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Arbeitshose aus Bananenfasern
Heimkompostierbare Kaffeekapsel von Nespresso