E-Auto-Akkus

kostenpflichtig
Am Anfang ging es nur um eine Transportbox für alte Lithium-Akkus. Mittlerweile bietet das Start-up LIBCycle ein Komplett-Dienstleistung – inklusive Logistik, Demontage und Recycling. Das Angebot zielt auf die Autoindustrie.

Akku-Entsorgung: Start-up bietet Autobranche Komplettlösung an


Ein Klick auf „Abholen“ und spätestens 24 Stunden später ist der Autohersteller seine alten oder kaputten Lithium-Ionen-Akkus los. Mit diesem Versprechen tritt LIBCycle an. Das Münchner Start-up sieht sich als Komplett-Dienstleister für den Transport bis hin zur Demontagewerkstatt, zum Recycler oder zum Second-Life-Anbieter. Kernstück ist dabei eine eigens entwickelte Transportbox.

Das Besondere an der Transportbox: Anders als in der Branche üblich, wird bei der LIBC

320°/mk

Mehr zum Thema
Heidelberg Materials übernimmt Berlins größten Baustoffrecycler
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Botree Cycling plant Batterierecycling­anlage in Guben
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Drei Bundesländer wollen Exportverbot von Textilabfällen durchsetzen
Deutschlands erster Unverpackt-Laden gibt auf
Entsorger steigen bei Mineral Waste Manager ein
Arbeitshose aus Bananenfasern
Heimkompostierbare Kaffeekapsel von Nespresso
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Michelin stellt die ersten 1.000 Reifen mit recyceltem Styrol her
Handyreparaturen in der EU werden einfacher