Mineralische Abfälle

kostenpflichtig
Ein Software-Tool verspricht die abfallrechtliche Einstufung mineralischer Abfälle mittels Künstlicher Intelligenz – so überzeugend, dass jetzt auch drei weitere Firmen als Investoren bei dem Start-up eingestiegen sind. Darunter sind zwei Entsorger.

Entsorger steigen bei Mineral Waste Manager ein


Das Software-Tool, das das Start-up Mineral Waste Manager entwickelt hat, verspricht eine Gutachtenanalyse, die von Künstlicher Intelligenz unterstützt wird. Dafür müssen die Anwender zunächst die Prüfberichte beziehungsweise Dokumente mit den abfallcharakterisierenden Eigenschaf

320°/re

Mehr zum Thema
Heidelberg Materials übernimmt Berlins größten Baustoffrecycler
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Botree Cycling plant Batterierecycling­anlage in Guben
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Drei Bundesländer wollen Exportverbot von Textilabfällen durchsetzen
Deutschlands erster Unverpackt-Laden gibt auf
Arbeitshose aus Bananenfasern
Heimkompostierbare Kaffeekapsel von Nespresso
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Michelin stellt die ersten 1.000 Reifen mit recyceltem Styrol her
Handyreparaturen in der EU werden einfacher
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen