Normen und Standards

kostenpflichtig
Welche Normen und Standards müssen für eine Circular Economy in Deutschland erarbeitet werden? Über 550 Experten haben an der Antwort mitgewirkt. Die Ergebnisse sind nun in einer Normungsroadmap zusammengefasst.

Normungsroadmap Circular Economy ist fertig


Es ist ein Mammutprojekt: Gemeinsam mit der Deutschen Kommission Elektrotechnik Elektronik und dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI) möchte das Deutsche Institut für Normung (DIN) sondieren, welche Normen und Standards in Deutschland entweder überarbeitet oder neu entwickelt werden müssen, um klare Regeln für eine Circular Economy zu schaffen. „Wir werden bis zu 34.000 bestehende Normen sondieren und auf den Prüfstand stellen“, kündigte der damalige Projektleiter Benjamin Hei

320°/ek

Mehr zum Thema
Mauerstein aus Ziegelmehl und Bauschutt
Pyrum und Polyfuels planen vier Pyrolyseanlagen
Die Finnen sind am nachhaltigsten
Glasrecycling in Disney World
Wasserstoff aus Siedlungsabfall: EU fördert RWE-Projekt
Metallschrottpreise festigen sich weiter
US-Plastikrecycler PureCycle will Fuß auf EU-Markt setzen
Prognose für 2030: Aufkommen an Altbatterien in Europa wird sich mehr als verachtfachen
Deponie Ihlenberg machte 2021 gute Geschäfte
ADAC: Mehr Katalysatoren gestohlen
Chemisches Recycling: Welche Branchen das größte Interesse zeigen
„Abfall soll die Ausnahme werden“